Rückbau Kernkraftwerk Mülheim-Kärlich

 

Das ehemalige Kernkraftwerk Mülheim-Kärlich wird seit dem Sommer 2004 zurückgebaut. Zwei 235 to. schwere Turbinenteile wurden in diesen Tagen durch MAX GOLL mit einem zehnachsigen Sattelauflieger-Plateaufahrzeug zum Rhein überführt.An der Natorampe erfolgte das Absetzen mittels Fahrzeughydraulik auf ein Ro/Ro Ponton, welches die Teile ins niederländische Eemshaven bringt. Später erfolgt von dort die Verschiffung nach Ägypten.

Weitere Transporte wird MAX GOLL in den nächsten Monaten durchführen.

 

 

Alle News anzeigen